Weihnachtsmann vergibt Mobile-Etat an quäntchen+glück

Weihnachtsmann vergibt Mobile-Etat an quäntchen+glück

5. Dezember 2013 | von Kersten A. Riechers

Darmstadt / Nordpol, Dezember 2013

Vom Nordpol nach Deutschland: Die Agentur für Online-Kommunikation quäntchen + glück hat sich den Mobile-Website-Etat des Weihnachtsmanns gesichert.

Der Etat war kurzfristig ausgerufen worden, da der Weihnachtsmann bis Anfang Dezember noch keine Wunschzettel seiner Stakeholder erhalten hatte. „Letztes Jahr hatte er ordentlich Smartphones unter den Baum gelegt – doch damit konnte niemand das Wunschzettel-Formular auf der Weihnachtsmann-Website richtig benutzen. Die war nämlich so alt wie sein Bart“, erklärt der Nerd-Elf von quäntchen + glück.

Die Lösung: Responsive Web Design, das sich jeder Bildschirmgröße anpasst. Wie die Video Case Study unter www.qundg.de/wunschzettel zeigt, passen nun selbst Giraffen auf Smartphone-Screens.

„Die Agentur hat mich durch ihr Responsive-Know-how überzeugt“, sagt der Weihnachtsmann, Chief Christmas Officer und Head of North Pole, „ich bin sehr zufrieden: Die Wunschzettel-Rate steigt signifikant.“

Der Weihnachtsmann ist Weltmarktführer im Bereich Geschenke zu Weihnachten und blickt auf eine jahrhundertelange Tradition glücklicher Stakeholder zurück. „Dank quäntchen + glück sichern wir durch unseren modernen Markenauftritt nicht nur die Kundenzufriedenheit, sondern auch zahlreiche Arbeitsplätze in einer strukturschwachen Region.“

Über quäntchen + glück
Gestatten, quäntchen + glück. In der Agentur für Online-Kommunikation werkeln nerdige Elfen, Webentwickler und Online-Journalisten. Von Darmstadt aus betreuen sie Kunden in ganz Deutschland und am Nordpol – von der Social-Rentier-Strategie bis zur mobilen Website.

Materialien

 

Kommentare

Senf dazu?

Es gibt noch keine Kommentare.

Senf dazu!

Mehr Lesestoff

Zurück nach oben