Krautreporter-Widget: Zukunftsfähigen Journalismus unterstützen

Krautreporter-Widget: Zukunftsfähigen Journalismus unterstützen

13. März 2015 | von Philipp Hormel

Gemeinsam mit dem Medienhaus „Der neue Tag“ sind wir uns einig: Es sind Beispiele wie die der Krautreporter, die den Journalismus zukunftsfähig machen. Denn während viele nur fragen, ob der Journalismus noch Zukunft hat, schaffen die Krautreporter Tatsachen. Das gefällt uns. Das unterstützen wir – und zwar mit einem Widget.

Im Oktober 2014 starteten namhafte Journalisten ein Online-Magazin, das sich komplett durch Crowdfunding finanziert. Das Ziel: unabhängiger und qualitativ hochwertiger Journalismus.

„Krautreporter ist eine Community, die Journalismus im Netz ermöglichen möchte. Dafür nehmen wir uns Zeit – zum Recherchieren, Experimentieren, Diskutieren und natürlich zum Lesen.“
Quelle: https://krautreporter.de/pages/ueber_uns

Wir als Agentur beschäftigen uns schon länger mit der Frage, wie der Journalismus der Zukunft aussieht. Da liegt es nahe, dass wir Formate wie die Krautreporter gerne unterstützen. Christian de Vries, Leiter der Online-Redaktion beim Medienhaus „Der Neue Tag“ hatte schließlich die Idee, ein Widget für das Online-Magazin zu entwickeln.

 

Mit diesem Widget wollen wir helfen, die Ideen und Geschichten der Krautreporter zu verbreiten. Hierfür stellen wir das Widget zur freien Verfügung – so kann jeder den Quellcode auf seiner/ihrer Website integrieren und das Magazin unterstützen.

Das Medienhaus „Der Neue Tag“ hat das Widget bereits in sein journalistisches Angebot aufgenommen. Wir freuen uns darauf, es auf der ein oder anderen Website wiederzufinden.

Kommentare

Senf dazu?

13. März 2015 | Jacob

Wunderbar. Tolle Sache. Beim ersten Drüberfliegen über das Widget sind mir ein wenig die Headlines der Artikel untergegangen, weil das Datum gleich „bold“ ist. Vielleicht kann man es ein wenig abschwächen, oder ist es so wichtig wie die Artikelüberschrift?

13. März 2015 | Philipp Hormel

Guter Hinweis. Wir schauen mal was wir da tun können :)

Senf dazu!

Mehr Lesestoff

Zurück nach oben