Barcamp Siegen 2012  – Ein Raum voller Erstis

Barcamp Siegen 2012 – Ein Raum voller Erstis

4. Oktober 2012 | von Jan-Kristian Jessen

„Wer ist das erste Mal auf einem Barcamp?“ Alle Hände gehen hoch. Dass so viele „Erstis“ beim Siegener Barcamp sind, verwundert nicht, ist es doch das erste in ganz Südwestfalen.Twitterwall beim Barcamp Siegen (Was genau war noch mal ein Barcamp? Hier entlang bitte.)

Rund 80 Teilnehmer, ein voller Sessionplan und eine Twitterwall: Das Siegener Barcamp braucht sich wahrlich nicht hinter großen Vorbildern zu verstecken. Ein Urheberrechtsquiz, Liebesbekundungen fürs Programmieren, die Transition-Town-Bewegung und gelaserte Möhren vom Hackerspace Siegen – es dürfte für jeden etwas dabei gewesen sein. Dabei waren nur wenige Teilnehmer mit Barcamp-Erfahrung vor Ort, wie bei der Begrüßung deutlich wurde.


Was wieder einmal zeigt, wie eigenständig sich Inhalte für Barcamps entwickeln, ohne dass Wochen vorher Themen festgelegt werden. Denn obwohl viele Teilnehmer das erste Mal bei einem Barcamp waren, lief alles wie gewöhnlich: Hinfahren, Themen vorschlagen, diskutieren, vernetzen und mit frischen Ideen wieder nach Hause fahren.

Auch ich habe in Siegen eine Session gehalten und zwar zum Thema Privatsphäre im Social Web. In der Diskussionsrunde ging es vor allem um die Frage, inwiefern sich Privatsphäre durch das Social Web verändert und ob es wirklich schlimm ist, dass sie sich verändert.

Später am Tag hat Twitterer @Hybr1s das Thema spontan aufgegriffen und eine weitere Session („living post-privacy“) gehalten, in der wir über das Leben ohne Privatsphäre diskutiert haben. Entstanden ist seine Präsentation wenige Minute vor Beginn seiner Session. Markus Dreiner hat die Leistung auf den Punkt gebracht:


Weitere Fotos, Tweets, Teilnehmer, Slides und ein Video gibt’s bei Eventifier. Schönster Beschluss des Tages: 2013 soll es das zweite Barcamp in Siegen geben – und das zwei Tage lang. Yeah!

Kommentare

Senf dazu?

[…] gehalten. Seine Meinung zum BarCamp und ein paar Worte zu seiner Session hat er auf seiner Homepage […]

Senf dazu!

Mehr Lesestoff

Zurück nach oben